Einladung zur Zukunftswerkstatt und zum Community Music Salon

Einladung zur Zukunftswerkstatt 

WANN: 13. September 2019 – 18Uhr bis 20 Uhr 

WO: Raum 400, Kulturreferat München, Burgstrasse 4, 80331 München

WAS: Zusammen mit dem Kulturreferat München laden wir Sie ganz herzlich zu unserer Community Music Salon Zukunftswerkstatt ein. Hier möchten wir auf die vergangenen Workshops zurückblicken, aber vor allem die Zukunft der Initiative Community Music und der Salons gemeinsam mit Ihnen gestalten.

Bei einer Kleinigkeit zu essen sowie einem Bier oder Wein, würden wir gerne Vorschläge, Kritik, Wünsche und Anregungen austauschen.

WER: Moderiert wird die Zukunftswerkstatt von Alicia de Banffy-Hall (BA Community Music und MSc Arts Cultural Management), die über zehn Jahre als Community Musician in England und Europa tätig war, bevor sie vor fünf Jahren nach Deutschland kam und unter vielen anderen Dingen die Münchner Aktionsforschungsgruppe Community Music und die Community Music Salons initiierte.

ANMELDUNG: Bis 9. September bei Marie Karaisl unter communitymusicmuenchen@gmail.com oder unter Kontakt.

Einladung zum Community Music Salon: Mach mit und tanz mit uns! – wie können wir Menschen zum Tanzen bewegen?

WANN: 7. Oktober 2019 – 18Uhr bis 20:30 Uhr

WO: wird rechtzeitig bekannt gegeben.

WAS: Dieser Workshop konzentriert sich auf Musik und Bewegnug. Der Tänzer und Community Artist Steve Weintraub wird seine über jahrzente gesammelte Erfahrung einbringen und zeigen wie man unterschiedlichen Zielgruppen den Spaß an Rhythmus, Bewegung und kreativem Selbstausdruck vermittelt. Zusammen mit den TeilnehmerInnen wird er neue Tänze entwickeln und dartsellen wie man diese an die Bedürfnisse der Zielgruppen anpasst, damit jede/r mitmachen kann. 

WER: Steven Lee Weintraub (geborgen auf Governor`s Island, Bar Mizwa in der Bronx) lernte in Manhattan Tanzen unter anderem mit Alvin Ailey und Erick Hawkins. Er unterrichtet traditionellen Yiddischen Tanz auf Festivals und Workshops auf der ganzen Welt, unter anderem Klezkamp, Klezkanada und Festivals in Krakau, Furth, Paris, London und Weimar. Er hat mit Choreographen wie Felix Fibich und Shulamite Kivel gearbeitet und war Haupttänzer der Israelischen Volkstanzgruppe Parparim.

Als Lehrer für Kreative Bewegung und Volkstanz hat er Schüler durch ArtsConnect in Atlanta  und an der Bernard Zell Hebrew Day School in Chicago unterrichtet. Nach einer Fortbildung in Tanz mit Parkinson Patienten (Dance for People with Parkinson´s Disease) arbeitet er nun mit Parkinsonerkrankten in Philadelphia und hat diese Methoden an die Bedürfnisse für Senioren angepasst und entsprechende Stuhltänze entwickelt.

ANMELDUNG: Bis 2. Oktober bei Marie Karaisl unter communitymusicmuenchen@gmail.com oder unter Kontakt.

Die Community Music Salons werden gefördert durch das Kulturreferat der Landeshauptstadt München und sind ein Kooperationsprojekt der Initiative Community Music und des Bezirk Oberbayerns.

kult400              logo_bezirk_oberbayern